Mode

Sommermodetrends 2015 – Was verabschiedet sich aus dem Schrank?

By  | 

Neue Modetrends geben dem eigenen Kleiderschrank schnell wieder den richtigen Pep, gerade deshalb, weil in diesem Zuge auch alte Trends gleichzeitig aussortiert werden. Wichtig ist deshalb, dass man sich jeweils zum Saisonbeginn umschaut, was kommt, was bleibt und – ganz wichtig – welche Trends sich verabschieden. Aber wie schaut es für den Sommer 2015 aus und was sollte aus dem Kleiderschrank Abschied nehmen?

Welche Farben und Muster nehmen Abschied?

Bei den Farben wird es im Sommer 2015 richtig knallig. Für die bisher angesagten Pastellfarben bedeutet das, dass sie in eine wohlverdiente Auszeit gehen. Türkis, Zitronengelb, Zartrosa und Eisblau sowie andere pudrige Farben haben im Kleiderschrank in diesem Sommer nichts mehr zu suchen, denn die Zuckerwattefarben haben nun erst einmal ausgedient. Gelb ist in der Saison in – aber in knalligem Zitronengelb und nicht in pastelliger Variante. Wichtig auch im Bereich der Farben: Die bisher angesagten Leo-Prints bekommen im wahrsten Sinne des Wortes eine tierische Auszeit, denn sie gehören im Kleiderschrank in der neuen Saison nicht mehr dazu – weder bei Kleidung, noch bei Accessoires wie Taschen. Gleiches gilt natürlich auch für Prints á la Schlange oder Zebra.

trend2015_gelb

Catwalk Pictures / PR

Ersetzt werden sie übrigens durch Vogel-Prints im Stile von Pfau, Papagei oder auch Eule oder aber florale Drucke. Farbige Ringelshirts werden durch die neuen Rave-Prints aus dem Schrank verdrängt. Wichtig: Orange ist in der neuen Saison das angesagte Black, das wiederum bis zum Herbst erste einmal aus dem Schrank verschwindet.

Materialien, die sich aus dem Schrank verabschieden sollten

Neopren – dieses Material hat in der vergangenen Saison begeistert. Nicht nur bei Sportswear und den Jacken war es sehr beliebt, auch Mäntel, Sweatshirts und sogar Röcke aus diesem Material waren absolut angesagt. Was im Winter beliebt war, sollte aber zugunsten der Leichtigkeit des Sommers nun aus den Kleiderschränken Abschied nehmen und leichteren sowie fließenderen Materialien Platz einräumen.

Auch bei den Accessoires gibt es Neuigkeiten

Auch wenn sie ein noch so schönes Design aufweisen, in der neuen Saison sind die Öko-Latschen absolut out. So bequem und teilweise teuer sie auch sind – an dem bequemen Schuhwerk haben wir uns einfach satt gesehen und wollen nun lieber wieder mehr Chic. Was bei der Kleidung angesagt ist, ist beim Make-up ein Tabu für den Sommer 2015: Orangefarbene Lippen weichen dem Nude-Look. Auch die lange beliebten Kropfbänder werden nicht mit in die Lieblingsteile der Sommertrends mitgenommen und müssen über den Sommer eine Pause in der Schmuckkiste einlegen.

Neuerungen bei den Schnitten und Formen

Die knöchellange Karottenhose mit ihrem bequemen Schnitt hat uns lange begleitet und deshalb haben wir uns an ihr ein wenig satt gesehen. Dieser Schnitt geht daher in eine wohlverdiente Auszeit. Was die Schuhe angeht, sind nun die klobigeren Schnittvarianten am Zuge. Klobige Absätze sind in der warmen Jahreszeit absolut in und verdrängen die zarten Absatzvarianten. Auch der Mini-Absatz, der den 50ern abgeschaut ist, geht in Pause und so können auch die Kitten Heels die nächste Saison im Schuhkarton verbleiben. Ultrakurze Minis – auch wenn gerade der Sommer zu dieser Schnittvariante einlädt – im Trend liegt diese Schnittvariante derzeit überhaupt nicht mehr und deshalb sagen wir erst einmal Bye-bye zu den superkurzen Miniröcken.

You must be logged in to post a comment Login