Mode

Der Hippie-/Boho-Style

By  | 

Der Hippie- und Boho-Style traten das erste mal in den 60er-Jahren auf. „Boho chick“ wird der Stil auch gern genannt. Er ist ursprünglich von den Bohemien abgeguckt und hat ausgeprägte Hippie-Einflüsse. Der Bohemian-Style erfreut sich großer Beliebtheit bei den Frauen und kommt nie aus der Mode.

Entstehung der Boho-Trendwelle

Der Begriff „Boho“ stammt ursprünglich von den Bohemien (frz.) ab, mit denen Roma aus Böhmen gemeint sind. Diese Bezeichnung bekam geschichtlich einen immer negativeren Ausdruck. Den Roma wurde jeder Sinn für Ordnung und Sitte abgesprochen. Somit waren diese automatisch gesellschaftliche Außenseiter. Dagegen wurde der Boho-Style im 19. Jahrhundert von vielen Künstlern und Schriftstellern angepriesen. Mit der naturverbundenen Lebenseinstellung, wollten sie sich von der stark entfremdeten Welt entfernen. Ihr Individualismus stand im Mittelpunkt und ihr gesamtes Leben richtete sich danach, sich von der bürgerlichen Gesellschaft absichtlich abzugrenzen. Somit handelte es sich ursprünglich nicht nur um eine Modeerscheinung, sonder um eine Lebensphilosophie.

Typisch für den Boho-Stil

Wer Boho trägt, mag es zu allererst lässig und verspielt. Es sind fast nur Mädchen und Frauen, die den Boho-Stil heutzutage tragen und somit ist es nicht verwunderlich, dass diese Mode auf Kleider, Röcke, bauchfreie Tops und jede Menge Accessoires setzt. Boho ist sehr feminin, was der größte Grund sein mag, weshalb er so beliebt ist. Außerdem zeichnet er sich durch erdige und hellere Töne aus. Der Boho-Style verströmt Sommerfeeling pur. Mit luftig leichten Kleidern mit schönen Bestickungen und Prints, werden Sie eine fröhliche und und sehr weibliche Ausstrahlung verbreiten. Vergessen Sie aber wirklich nicht sich mit Accessoires zu schmücken. Diese sind ein fester Bestandteil des Boho-Styles. Fußkettchen, Armbänder, massig Ketten, auffallende Ohrringe, Federschmuck – all das findet man beim Boho-Stil fast immer. Nur sollten Sie aufpassen, das ganze nicht zu übertreiben. Das sähe zu gewollt aus und auch nicht mehr natürlich. Der Hippie-Stil fließt in den Boho chick zwar mit ein, Unterschiede finden sich aber ganz klar in der

Akzentuierung, welche beim Boho chick sehr ausgeprägt ist. Achten Sie bei der Wahl Ihres Make-Ups darauf, dass es dezent ist. Es reicht auch vollkommen, lediglich die Unreinheiten abzudecken und die Augen mit etwas Mascara zu betonen. Die Haare könne geflochtenen oder offen getragen werden. Ein wenig Ungestümtheit und Kopfschmuck machen den Look perfekt.

Perfekter Einstieg in den Sommer

Leiten Sie die warmen Tage ein, indem Sie sich passend dazu kleiden. Der Boho-Style ist modisch und bequem. Dazu kommt, dass zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten bestehen, dadurch wird es Ihnen nie langweilig mit diesem sommerlichen Style. Bringen Sie Ihre feminine und natürliche Ader zum Ausdruck und lassen Sie eine ganz persönliche Note in Ihr Outfit einfließen.

You must be logged in to post a comment Login